Gestort Aber Geil – Wohin Willst Du (#Zwei Album)

Gestort Aber Geil – Wohin Willst Du (#Zwei Album)

[Strophe 1]
Kannst du mich flüstern hör’n? Hörst du mich?
Spürst du den Tau auf meiner Haut?
In diesem Moment fühl’ ich mich frei
So frei wie nie zuvor, ich werd’ nie wieder so frei sein

[Pre-Refrain]
Ich schau dich einfach an, das könnt’ ich stundenlang
Und dabei frag’ ich mich
Ich schau dich einfach an, das könnt’ ich stundenlang

[Refrain]
Wohin willst du, wenn du nicht mehr bei mir sein kannst?
Wohin willst du? (wohin willst du?)
Wie weit gehst du? Sieben Tage, sieben Nächte lang
Ich will mit, verstehst du das? (verstehst du das?)

[Strophe 2]
Ich spür’ die Zeit in meiner Hand, die niemals stillsteht
Wie sie leiser durch die Finger rinnt
Doch das macht mir heute keine Angst
Denn ich weiß du bist da und nimmst mir meine Sorgen ab

[Pre-Refrain]
Ich schau dich einfach an, das könnt’ ich stundenlang
Und dabei frag’ ich mich
Ich schau dich einfach an, das könnt’ ich stundenlang

[Refrain]
Wohin willst du, wenn du nicht mehr bei mir sein kannst?
Wohin willst du? (wohin willst du?)
Wie weit gehst du? Sieben Tage, sieben Nächte lang
Ich will mit, verstehst du das? (verstehst du das?)

[Bridge]
Komm, wir fliegen heute Nacht bis ans Ende dieser Welt
Drei Million’n Mal nachgedacht, den Entschluss schon längst gefasst
Wir müssen hier weg, wir müssen hier weg

[Refrain]
Willst du?
Wohin willst du, wenn du nicht mehr bei mir sein kannst?
Wohin willst du? (verstehst du das?)
Wie weit gehst du? Sieben Tage, sieben Nächte lang
Ich will mit, verstehst du das? (verstehst du das?)
Ich will mit, verstehst du das?

LEAVE A COMMENT

0 comment